EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


Blog
Archiv
Abo
Gästebuch
Kontakt
Suche
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























What's up?

1. Pünktlich zum Neujahr, in der Nacht vom 1/2 Januar, fiel bei uns etwas Schnee und hat für helle Aufregung bei mir und meiner Schwester gesorgt (ja, ich mag Schnee verdammt gerne xD)

2. Silvester war lustig. Wir haben uns dann und wann fast tot gelacht, zum beispiel als meine Mutter einen dieser Feuerwerkskörper (die, die sich um sich selbst drehen, bis ihnen die Luft ausgehen)... was passieren könnte konnten wir später Anhand eines der benachbarten Häuser zeigen, wo eine der Wohnungen scheinbar Rauch gefangen hatte... die Feuerwehr musste anrücken und zu Anfangs sind sie er zu weit gefahren, sind erst in unseren Parkplatz gefahren.. standen ne Weile ahnungslos herum und haben dann den Rückwärtsgang eingesetzt.. na ja... 4 Löschfahrzeuge, 1 Polizeiwagen und zwei Rettungsfahrzeuge.. irgendwie hat man nicht mal die Hälfte
davon gebraucht.. aber lassen wir das kommentarlos stehen.

3.
Mein Vater hat es geschafft die neue waschmaschine zu schrotten, wie hat er das nur gemacht? Die ist keine zwei Monate alt... erst war die alte kaputt gegangen.. und jetzt das... und ich hab wieder den Ärger bekommen.. -___- das war so typisch er. Als ob ich den Drang hatte das dumme Ding aufzuschrauben.. *pff*

4. Ich bin dazu gezwungen meinen PC mit meiner zehnjährigen Schwester zu teilen... da fragt man sich, was sie damit anfangen will.. Na ja.. sie hat da diese Spieleseite entdeckt, wo sie kochen und Babysitten und Make-up für irgendwelche virtuellen Puppen machen kann.
Bin ich froh, dass sie nicht irgendwelche Buchstabenkombinationen bei Google eingibt. Das war der totale Horror... vor allem zwang sie mich die Cookies zu lassen, die sie eingegeben hatte (damit sie sie wiederfand)... Q___Q ich fühlte mich verarscht. Besonders bei Wörtern wie: "sdhuidsvfsdd" oder "DUDNCYSAÜ%&" und besonders dann, als sie anfing die Namen ihrer Klassenkameraden einzugeben. Meine Schwester ist ein Pseudo-Stalker...

5. Die Aktion meiner Schwester hat mich allerdings beflügeln lasen und ich hab mal meinen eigenen Namen eingegeben. Zugegebener Maßen gab es tatsächlich Ergebnisse. Aber die sind nicht weiter zu beachten. Puh..!
Über meine Nicknames findet man mich irgendwie schneller *lol*

6. Ich brauch ein neues Bücherregal.. besser gesagt: ich brauche noch eins. Mein jetziges ist schon wieder voll und ich weiß langsam nicht mehr wohin mit den Büchern und Mangas und Lexika und Bildbänden.. hab jetzt zwar alles in den Wohnzimmerschrank verbannt, aber irgendwie mögen meine Eltern das nciht, wenn ihnen jedesmal, wenn sie die Schranktür aufmachen, ein Schwall Bücher entgegen fliegt... O//////O
Mein Vater meinte auf meinen Wunsch hin: "Schmeiß doch ein paar Bücher weg." Pff.. hätte er gern. Er weiß gar nicht, wie teuer sie waren und wie viel Geld ich schon hinein gesteckt habe (*hust* ist auch besser so...)
Jedenfalls habe ich angefangen im Regal alle Bücher noch weiter nach hinten zu schieben und jetzt passen wieder ein paar hinein, aber eine dreireihige Ansammlung auf engstem Raum ist keine Lösung. Was, wenn ich mal an die hinteren Bücher ran will? >_____<'

7. Habe Tsubasa RC bis Cap 177 gelsen.. das ist ja grausam, was die alles mit Fye machen.. der arme.. ^^; aber Kurogane hat's irgendwie auch nciht leicht und was sie alles hergeben müssen, damit sie den anderen retten.. irgendwie traurig.. aber jetzt ist Fye endlich ein Vampir geworden und ist gezwungen von Kuro-pan zu trinken *____* was erwartet ein Fan mehr? xDD Ich hab eine FF gestartet, ist aber nach einer Seite wieder ins vergessen geraten, weil mir zu einer alten Idee plötzlich etwas einfiel ^^;
Aber verdammt, ja... ich bin im TRC-Fieber... xD Ich will die nächsten Kapitel haben... >___<' *verrückt vor Anspannung werd*

2.1.08 17:10


Werbung


Happy New Year!!

 THE WORLD und ich wünschen ein schönes neues Jahr!!
[~X~]




~Xx..HAPPY NEW YEAR..xX~

Lasst uns blind darauf vertrauen,
dass uns alles wohl gelingt,
was wir planen, was wir hoffen.
Hold steh uns die Zukunft offen.
31.12.07 14:39


Uff...

Ich bin sowas von müde... seit Freitag habe ich schon die Nächte durchgemacht, gehe schlafen, wenn am Himmel der Silberstreifen erscheint und ich fühle mich eigentlich ganz gut... Komisch... vielleicht habe ich mich langsam dran gewöhnt... *gg* Der komische Druck, den ich manchmal in der Brustgegend verspürt habe, hat sich heute auch nicht mehr gezeigt. Vielleicht liegt es an der geraden Sitzhaltung... ._.

Jedenfalls... ich bin so froh, dass ich jetzt überhaupt noch hier sitzen kann xD
Da mein PC schon komische Geräusche gemacht hatte, hab ich mir gedacht, dass es mal an der Zeit wäre ihn von innen zu säubern. Ha....  war doch nicht so einfach, wie es scheint.  Mein Vater hat sich dann eingemischt und ich dachte jedes Mal, dass ich gleich nen Nervenzusammenbruch kriege. Zuerst hat er das Gehäuse aufgeschraubt. War noch alles ok. Ich hatte schon Wattestäbchen bereitgehalten und was macht er?
Kaum hab ich mich kurz weggedreht, kramt er den Föhn raus und versucht dort den ganzen Staub aus meinem PC rauszuföhnen Oo Nun gut, diese Aktion wurde dann gestoppt, als Mutter meinte, dass sie den ganzen Staub nicht in der Wohnung verteilt sehen wollte und kurzerhand den Stecker raus zog...
Dafür hatte Vater jetzt den Staubsauger in der Hand... O.O Okay... Ich dachte mir nur... Die Grafikkarte ist eh im Eimer, vielleicht kann ich mir dann auch gleich ein neues Motherboard besorgen...
Also Angst hatte ich da wirklich, denn dann hat er immer mit den Wattestäbchen auf die Innereien meines geliebten PCs eingestochen... Ich glaub, der Lüfter ist nicht mehr der, der er vorher war... *padam...*

Das waren wirklich große Schreckminuten meines Lebens. Da ich jetzt schreiben kann, ist wohl nichts schlimmes passiert. Aber ich muss zugeben, das war echt nötig gewesen, die große Staubkornjagd. Wir haben mit Sicherheit ne Puderdose voll Staub dort raus bekommen. Unglaublich, dass der Lüfter noch funktioniert hat... -////////- mein armer, kleiner Freund. Du hast bestimmt schon aus allen Löchern gepfiffen... *schnief* Na ja... hab ja auch seit fast zwei Jahren nicht mehr da drin saubergemacht... ^^; Wenigstens habe ich herausgefunden, dass mein PC doch mehr aushält, als ich dachte und dass mein Vater doch noch ein Fünkchen Glück besitzt.... sonst hätte er mir nämlich einen neuen PC besorgen können xD

Uff... scheint wieder alles zu funktionieren... aber meine kleine Schwester hat so ne Spieleseite gefunden, wo sie irgendwelche Püppchen anziehen kann und Kuchen backt usw usw... jetzt sitzt sie stundenlang davor und blockiert mir den PC.. Q____Q ich könnte heulen. Und die Weihnachtsmasche funktioniert nicht mehr, da das vorbei war. Jetzt muss ich schon auf ihren Geburtstag plädieren, der ja im Januar sein wird...
Manno...dabei muss ich noch so viele Steckbriefe schreiben xD Und Postings machen und mein Forum aufbauen... ach verdammt. Das Forum... gerade ist man umgezogen, weil der Anbieter so schrecklich war und dann kommt wenige Tage später die Nachricht, dass jetzt wieder alle Fehler behoben sein sollte und man wieder ungestört posten kann... irgendwie ... lachhaft... *sfz*

Ach ja.. Weihnachten...das war ja auch. Ich hab Geld bekommen und ein zwei Nutzutensilien und Schokolade.. xD ich bin happy.. :P Voralem über ein paar Weihnachtsgrüße, die ich im Laufe des Tages noch bekommen hatte..... *______*~

Vielen Dank <3 

26.12.07 04:44


Weihnachts-FERIEN

Ja, ich wusste es... was sollte schon die Woche noch gegen mich in der Hand haben, wenn doch bald die Ferien nahen? Weder Info am Dienstag, noch Englisch am Donnerstag und Mathe am Freitag konnten meine Laune wirklich trüben, schließlich sind jetzt Ferien *gg*

Gut, Info hab ich nicht ganz auf die Reihe bekommen, Englisch lief eigentlich gut, zumindest hab ich das Gefühl alles gegeben zu haben und Mathe... nun ja, jedenfalls glaube ich, dass ich dieses mal mehr geschrieben habe, als beim letzten Mal *lach* wird schon schief gehen... xD
Dass ich in der BRC-Klausur nur 34% von möglichen 100% bekommen habe.. war wohl Schicksal... ^^'

Trotzdem, jetzt sind Ferien und ich hab sogar Weihnachtsgeschenke... *freu* Und ich hab nicht mal mehr als 30€ ausgegeben, ist ein guter Schnitt, für drei Personen, denke ich mal
Für die Freunde kommen später was, die bekommen ihre Sachen auf der LBM... *gg*
Das letzte Geschenk hab ich heute noch besorgt.. hab zwei Stunden gebraucht, um mich zu entscheiden... Batida de Coco oder Smirnoff xDDDD Hab mich dann für den Smirnoff entscheiden, da noch zwei Gläser enthalten war... *gg* war aber auch teurer... *schnief* Ich wollt mich doch zurückhalten... xDDDD Aber wenn man bedenkt, was ich sonst so für Manga ausgebe... dann war das noch billig und nett... *lach*

ich denke mal, am meisten wird sich Mutter freuen... ich hab ihr ne Geschichte auf vietnamesisch ausgedruckt... Harry Potter Bnd 1, um genau zu sein, wird sie hoffentlich freuen....

Mich wundert sowieso, warum ich mir immer so viel Mühe gebe, dabei mag ich Weihnachten nicht mal so sehr.. vielleicht ist das die Eitelkeit, die immer das beste Geschenk machen will... *sfz*
Dass ich Weihnachten nicht mag, merke ich, wenn ich auf dem Weihnachtsmarkt bin und sehe, wie die anderen sich amüsieren und sich freuen und ihr Geld für völlig überteuerte Sachen ausgeben... das einzig Gute sind die Leckereien...
Wenn ich da rum laufe, mich hoffnungslos verirre, fühle ich mich irgendwie wie der einzige Mensch dort. Ein wenig allein, ein wenig einsam, schlimmer noch, als allein in der Stadt rum zu gammeln. Schlimm ist das... xD

Zum Glück sind nun endlich Ferien, da kann man sich schön zu Hause verstecken und faulenzen, auch wenn ich mir vorgenommen habe einige Sachen für die Schule zu machen *drop*

Fazit: Weihnachten ist nur gut, weil man dann immer so gut die kleine Schwester damit drohen kann, dass der Weihnachtsmann nicht mehr zu ihr kommt, wenn sie unartig war *evil*

 

Was ich wirklich toll fand, in dieser Woche (es hat mich ehrlich gesagt überrascht) war, dass jemand auf meine Kritzeleien auf Bänken reagiert hat (nein, ich hab keine Verwarnung bekommen Oo). Da mir seit längerer Zeit öfters mal langweilig wird in den Unterrichtsstunden, habe ich angefangen mit Bleistift oder auch mal mit Kugelschreiber (eben was da war) angefangen auf Bänke zu malen, oder zu schreiben, aber eben nur Kleinigkeiten, nehmen nicht viel Platz ein und lassen sich auch leicht wieder wegradieren oder rubbeln... 
Jedenfalls... ich hab ne Antwort drauf bekommen xDD
Hab in Mathe mal geschrieben: "Try to stay hard" und als ich beim nächsten Mal kam, stand tatsächlich ne Antwort da: "I try but I can't promise!"
Irgendwie lustig... und selbstverständlich habe ich ne Antwort auf die Antwort gegeben, aber ich glaube kaum, das da noch was zu erwarten gibt, denn wir haben in den Zimmer ja noch ne Arbeit geschrieben und alle Tische wurde umgestellt... *geez*
Trotzdem, das werde ich nicht vergessen... das war irgendwie lustig, weil meins eigentlich nur so dahin gekritzelt wurde...
Wer auch immer die Antwort geschrieben hat, der weiß gar nicht, was er mir dadurch verschafft hat. Irgendwie gut zu wissen, dass jede Botschaft erhört werden kann

22.12.07 20:05


Schreibwut

Ja, dass mir das auch mal wieder passieren kann.. ich bin so happy darüber, mich packt wieder die Lust am Schreiben, das ist toll, das ist wirklich toll! Geil *gg*

Ich geb's ja zu (wiedermal) ... ich habe in letzter Zeit etwas geschwächelt. Bin lieber im Internet gewesen, anstatt zu lernen, habe dem entsprechend auch Noten bekommen. Nun ja, im Internet hab ich dann aber auch kaum etwas gemacht, nicht gesurft... mich eher treiben lassen, war auch ganz angenehm, wurde diesbezüglich aber auch wieder von meinen Mitschreibern verwarnt..

Das war ne ziemlich harte Zeit, zu wissen, dass man könnte, wenn man nur wollte, aber einfach nicht wollte. In der Zeit hab ich mich auch etwas verändert, denke ich. Verhalten, Denken, Überlegungen, Gefühle... mein Umgang mit anderen Menschen und natürlich meine Liebe zum Schreiben, die wurde lange Zeit stark auf den Prüfstand gehoben.
In der ganzen Zeit über, das wurde mir manchmal richtig gut vor Augen geführt, bin ich wohl etwas aufgetaut. Ich rede und albere mit Menschen, denen ich vorher nur aus dem Weg gegangen wäre, ich freunde mich einfach und das war's. Die ganzen Beziehungen sind zwar noch etwas oberflächig, ich gebe zu, dass ich auch nicht viel tue, um sie zu vertiefen, aber es gefällt mir Kontakte zu knüpfen, was wohl daran liegt, dass ich mich den ganzen Sommer über wirklich etwas einsam gefühlt habe. Schließlich hockte ich die ganze Zeit über in meinem Zimmer, verbrachten zig Stunden vor dem PC und hoffte, dass die Zeit nie vorbei geht. Und auf Schule habe ich mich auch nicht gefreut. Immer diese nervigen Warnungen, von wegen es wird schwieriger, man solle sich mehr anstrengen, bald sind Prüfungen und jede Klausur würde für das Abi reichen. dann der Druck der Erwartungen. UNI? Gern, aber bitte lass das doch meine Sorge sein...

Ich weiß doch noch nicht einmal, was ich werden will, was aus mir werden sollte, ob mir das ganze Spaß machen könnte, ich mache heute schon genug Fehler für ein ganzes Leben... und daraus soll man lernen? Ich sehe nur, dass mir einige Fehler mehr gute Gefühle verschafft haben, als wenn ich immerzu alles richtig machen würde. Ich vernachlässige die einen, aber bei den anderen fühle ich mich geborgen, ich vernachlässige das Studium, aber die Zeit, die ich für mich nutzen konnte, war eine der besten Augenblicke meines Lebens.

Und eines Tages, fängt man sich schon wieder. Eines Tages, da wacht man auf und deckt sich: Scheiße, was hast du jetzt schon wieder gemacht? Dann merkt man, dass man seine ganze wertvolle Zeit damit verblödelt hat irgendetwas zu machen, das sinnlos war, weil das Beste
auch wieder ein Ende hat und weil eigentlich nichts für die Ewigkeit gemacht wurde. Ohne übertreiben zu wollen: es stimmt, alles hat ein Ende, ob gut, oder aber auch schlecht. Es ist einerlei, was heute passiert, man sollte nur morgen noch dazu stehen können. Ich gebe zu, manche Dinge will auch ich gern vergessen, aber ich erinnere mich an Sachen, bei denen kriege ich Gänsehaut, wir waren eben nicht alle Engel.

Und weil man das schon damals wusste, wird man auch eines Tages einsehen, dass man sich ändern muss. Entweder man findet einen Weg dafür, oder man stößt eines Tages buchstäblich mit der Nase darauf. Mein Glück war es, einen Traum zu haben, der mir wirklich etwas bedeutete.
Meine Festung ohne Grenzen, so zu sagen. Vor drei Jahren habe ich den Traum begonnen, jetzt wird er neu aufgerollt. Ich gebe zu, das alte Forum ist sehr verwahrlost worden, einerseits, weil ich doch ein Jahr lang "Zwangsurlaub" hatte und anderseits, weil der Anbieter des Forums einfach nur noch geschlampt hat... es machte mich schier traurig das zu sehen, doch ich dachte mir, mit der Zeit wird das schon werden. Einmal habe ich eine Beschwerde geschrieben, doch es besserte sich nur für kurze Zeit.
Ich dachte mir.. ach was soll's. Wird schon werden. Doch am letzten Samstag bin ich aufgewacht und ich wusste irgendwie, dass das nicht werden wird, wenn ich nichts unternehme, dass ich nun dran bin etwas zu tun, weil es mein Traum ist, den ich schon so lange träume, weil ich es war, der meine Festung Grenzen auferlegt hatte. Das sollte aber nicht so sein, ich setzte mich an den PC und arbeitete den ganzen Tag lang daran ein neues Forum aufzuziehen, die Anwendung dieses mal ist anstrengend, schwierig, um genau zu sein. das war leider nicht nur stumpfes anmelden und voilà fertig, sondern hochladen, transferieren, neu verarbeiten usw...
Ich habe es sogar geschafft das erste Mal alles zu löschen und es nochmal zu machen... hat mich natürlich dementsprechend umgehauen.... *sfz* Aber die Arbeit daran, je mehr Mühe ich mir gebe, je länger ich daran sitze und je mehr Angst und gleichzeitig Vorfreude um das Ergebnis habe, desto mehr glaube ich daran, dass ich gerade, seit langer, langer Zeit wieder das Richtige mache. Es ist wohl die Anstrengung, die ich verspüre und die mich so sehr an die Anfänge von "The World" erinnern. Ich habe es jetzt "Beyond the World" getauft, weil ich glaube, dass ich mich langsam wirklich jenseits dieser Welt befinde. Wenn ich das geschafft habe, wenn ich meine Festung endlich wieder in Betrieb nehme, dann weiß ich, dass ich wirklich zu einem Teil davon geworden bin.

Ich denke, das habe ich einfach gebraucht, eine Area, die ganz alleine mir gehört, in der niemand anderes mich zu etwas zwingen kann, wo nichts von mir erwartet wird, außer, dass alles wie immer ist... Komisch, dass manchmal die kleinen Dinge einen zu einem großen Schritt verhelfen. Ich bin froh, dass ich wieder Fuß gefasst habe, denn gestern habe ich mal wieder vernünftig an etwas gearbeitet, kam zwar immer noch nichts vernünftiges raus, aber dennoch, es war ein anderes Gefühl bei einer Arbeit zu sitzen und endlich zu denken... ach verdammt.. so wenig Zeit und noch so viel zu schreiben. Es kam sonst nämlich auch vor, dass ich da saß und dachte.. die Zeit vergeht bald, aber du hast keine Ahnung, was du schreiben sollst. Und mit meiner vorigen Einstellung habe ich schon viel zu viel aufs Spiel gesetzt, als das ich mir jetzt noch Fehler erlauben könnte, aber das... ist dann wohl nicht mehr das Problem.. Jetzt habe ich endlich wieder das Gefühl, dass ich das Ruder rumreißen kann, zumindest sehe ich jetzt endlich wieder, was sich vor mir befindet. Und ich weiß, in welchem Tempo ich arbeiten muss. Die regelrechte Gleichgültigkeit in letzter Zeit hat mir endlich gezeigt, wie die andere Welt aussieht und nun habe ich wieder mein Gleichgewicht gefunden.

Ich glaube, das ist etwas, das mir in diesem Jahr wirklich gelungen ist. Darum wird das nächstes Jahr wohl wieder bergauf gehen.

18.12.07 21:08


Hm... Mist ! xD

Manno... letzte Woche habe ich mich beschwert, dass ich mir nicht sicher war, was ich anziehen würde... das hat übrigens gut geklappt, hat doch gepasst, der Anzug und ich mag die weiße Weste immer noch xDD .. wir haben dort zwischen den Mahlzeiten auch immer wieder einige Benimmregeln gelernt, auch vor der Veranstaltung war ein kleiner Kursus mit den wichtigsten Dingen, auf die man achten sollte, wenn man nicht verpönt sein möchte... ^^;

Aber sei es drum... heute habe ich schon wieder ein kleines Problem. Morgen ist ein Beratergespräch, nur haben wir noch so gar nicht das, wie wir es uns vorgestellt haben. Natürlich, wir haben sogar zwei Ideen, aber sie sind noch roher als roh.. das ist ja fast noch die ganze Kuh >.<'
Ausbesserungen wurden zwar auch schon vorgenommen, doch was sollten wir morgen nur fragen? Wir wollen ja auch nicht die Zeit des Beraters vergeuden... aber so was wie "Was sollen wir machen" sollte auch nciht kommen. Das Problem ist: Wir haben noch keine konkreten Fragen. Was sollten wir denn schon fragen? Uns fällt doch nichts ein... ;____;

Ich hätte mich jetzt gern die ganze Nacht da dran gesetzt, um das Problem zu lösen, doch leider geht das auch nicht, da ich morgen noch eine Arbeit in Chemie zu schreiben habe, über die ich noch nicht das geringste weiß, da ich keine Ahnung habe, was man von mir darin erwartet. Q____Q
Und nein, Mitschriften haben wir so gut wie gar keine, unser Lehrer erwartet... ähm.. Eigeninitiative und etwas mehr Vorwissen von uns.. hm... ^^;
Na ja... so viele Leute unterm Schnitt waren scheint ihn nicht davon überzeugt zu haben seine Arbeitsmethode zu ändern. Er hat ja recht, wenn er meint, dass wir uns schon anstrengen sollten, aber was sollten wir lernen? >.< Und warum gibt er uns einfach ein paar Arbeitsaufträge und lässt uns dann damit sitzen? Er lässt sich auch so verdammt leicht vom Thema ablenken... ach Mann! Jetzt kann ich nicht mal mehr meinen Chemiehefter vom letzten Jahr finden und bin jetzt ziemlich aufgeschmissen und müde.

Am liebsten würde ich jetzt ins Bett fallen und bis zur nächsten Eiszeit schlafen, aber ich kann nicht, da wir noch mehr Informationen zu unserem Projekt brauchen und vor allem: Chemie.. xD Wer kann mir nur Chemie erklären? Q______Q
Ich meine.. ich kann's ja.. aber diese neue Methode bringt mich um.

Bisher wurde in der Schule nur stupide abgeschrieben, auswendig gelernt und voilà ist man fertig. Und nun? Nun will nicht nur der eine Lehrer unsere Selbstständigkeit ausreizen, alle wollen das.. (Ok, fast alle) Aber das ist doch totaler Mist. Kann man uns nicht von Anfang an sowas beibringen? oder es dann ganz lassen? Wir sind doch sowieso eine 'schlechte Generation'... diese kleinen Besserwisser, die es heute viel einfacher haben, als unsere Eltern und Großeltern damals...

 Ja klar... als ob wir heute keine Probleme mehr hätten. Als ob heute bei uns alles so einfach wäre. Wir haben auch Probleme, ok? Wir gehen nicht nur den ganzen lieben langen Tag in irgendwelche Diskos und saufen uns den Schädel aus dem Hirn xDDD (mal abgesehen davon.. ich geh gar nicht in Diskos..)

 Nein, wir haben auch unsere Zweifel... und Nöte... und Wünsche. Wenn wir heute in der Schule sitzen, dann langweilen wir uns, aber gleichzeitig stellen wir uns immer wieder die Frage: Wozu mache ich das? Will ich so ein Spießer werden, wie ich niemals einer sein wollte? Oder will ich meinen eigenen Weg gehen, nur keine Ahnung, ob das was wird? Risiko, oder Sicherheit? Und dann: bekomme ich überhaupt noch ein Stück vom Kuchen ab? Oder sind meine Chancen sowieso schon gleich Null? Ich hab doch eh keine Chancen, ich bin hier schlecht, und da noch schlechter. Die wollen eh nur die, die Eigeninitiative usw haben.

Gut, ich weiß nicht, ob ich jetzt für die Mehrheit spreche, das will ich gar nicht behaupten, aber ich habe Freunde, die so denken, ich kenne Menschen, die so denken. Ich habe auch schon solche Fragen gestellt.

Sagt nicht, dass das Leben einfacher geworden ist, wenn man es selbst so noch nicht gelebt hat. Sagt nichts, außer es könnte bedeuten, dass man zu verstehen versucht.

 

12.12.07 23:49


Ende? Nein!!

OMG.. es ist ja so schrecklich.. >.<

Harry Potter hat nun ein Ende und ich bin so betrübt.. :'(
Ich mochte die Geschichte wirklich und zu wissen, dass nächstes Jahr kein Band mehr erscheint... ist irgendwie beängstigend.. >.< Und manche Stellen waren ja wirklich schrecklich traurig, aber auch so verdammt zum wegrollen... Tatsache: JKR ist besser geworden, viel besser in Schrift und Stil. Und verdammt, die Lady gehört zu den Plot-Konstruktoren, ich liebe es... ich mach das auch gern. Den Epilog, also die 19 Jahre später fand ich etwas gewöhnungsbedürftig.. da kamen mir nicht genug Informationen rüber.. aber das ist (wie ich noch oft sagen werde) Geschmackssache... ^^
Ich würde sowieso lieber noch ein paar Bänder um den guten harry sehen, und wenn das nicht gehen soll, dann eben von anderen jungen Hexen und Zauberern, aber in eben jener Welt, die ich so lieb gewonnen habe.. und so ein kleiner Crossover zu Harry ist doch immer sehr anziehend. Ich hab sowas schon oft genug gemacht... *lach*

Aber ich bin schon heilfroh, dass ich immer einen großen Bogen um die ganzen Spoiler gemacht habe.. sonst wäre es ziemlich langweilig geworden.. ich wurde immerzu von neuen Fakten überrascht von plötzlichen Handlungen.. und vor allem plötzliche Todesfälle... ^^; Himmel.. zu meiner eigenen Schande muss ich gestehen, dass mich ein Spoiler doch getroffen hatte.. der Tod der Person hat mich dann nicht mehr ganz vom Hocker gerissen, aber weil sie immer so unvorbereitet geschehen sind, war es doch ein Ringen mit sich selbst. Mich wundert das sowieso... Diese plötzlichen Tode, als ob der Autor sie selbst gern schnell hinter sich haben möchte.. es gab nur ein paar Todesfälle in den ganzen sieben Bänden, die ausführlich beschrieben wurde, d. h. in mehr als drei Zeilen abgehandelt wurden. Sirius fiel durch einen Vorhang.. ich hab nicht mal kapiert, dass er gestorben ist... ^^; war auch schon etwas her, hab ich vielleicht nicht so mitgekriegt, aber das war so ein 'Schwups-und-weg'-Tod. Wie im echten Leben... *lach*

 

Einige meiner Freunde wollen ja nicht verstehen, warum ich HP mag, aber ich finde es wirklich gelungen... nicht nur, weil ich Zauberei vernarrt bin und es auch sehr spannend fand... nein, es war wirklich gut. Ich mag nun mal diese Geschichte, die 'normal' geschrieben wurde, ohne all diese Fremdwörter und grundlos erzwungenen Vokabulare. Ohne Frage, mir gefallen auch viele Geschichten, in denen Fremdwörter usw ein fester Bestandteil der Geschichte sind, aber ich bin mal ehrlich: ich musste ständig das Wörterbuch hervorholen und das hat mich ziemlich gestört. Natürlich wissen einige Autoren diesen Umstand mit Witz und Charme zu umgehen, in dem sie den Leser dann durch Spannung und Story an sich binden. Aber es gibt Bücher, die einen nicht erheitern können, die man nach wenigen Zeilen schon gerne weglegen will und die man lieber für sich selbst behält. Nicht etwa, weil man diesen Schatz aus Selbstsucht bei sich behalten will, sondern weil man anderen nichts zumuten will (wobei, ich habe Freunde, die ein durchaus gutes Vokabular besitzen, aber das ist etwas anderes. Liebe Freunde, wenn ich also gemein zu euch sein will, dann mache ich euch eine Buchempfehlung, also fragt mich, wenn ihr eine Empfehlung wollt, aber wartet nicht drauf, bis ich es von allein mache)

Sachbücher mag ich gar nicht. Sie sind für mich nicht lehrreicher, als wenn ich ins Internet schaue oder mir eine Dokumentation ansehe. Ich benutze ein Sachbuch einzig dann, wenn ich mir 'hübsche Bilder' ansehen möchte oder dazu gezwungen bin mein Wissen zu erweitern (also dann, wenn ich einen Vortrag halten muss oder eine Jahresarbeit abliefern muss oder wenn ich für einen meiner Geschichten recherchieren muss)... und die einzigen Sachbücher, die mir so vertraut sind, wie meine Romane, sind der Duden und das Englischwörterbuch.

Oh Gott, ja.. das Fachbuch, ich hasse es. Die, die mir mal geschenkt worden sind, verstauben bei mir und modern in irgendwelchen Schränken vor sich hin und haben schon lange nicht mehr das Tageslicht erblickt...
Natürlich liegt es auch an mir, weil ich zu faul bin, um mich auf so eine Weise weiterzubilden, aber hey.. jedem das seine, ich bin mir sicher, dass ich eines Tages etwas mit ihnen anfangen kann, zum Beispiel dann, wenn ich kurz vor den Prüfungen stehe... auf der UNI... sollte ich soweit kommen *lach*

 

Na ja.. ansonsten.. Litereatur hat eben so ihre Eigenheiten und ich fange sie eher an zu hassen, als zu lieben, denn das, was wir in der Schule meistern gefällt mir nicht. Es kommt mir verdammt trocken vor, dann diese erzwungenen Texte, die man lesen soll.. wozu? >.<
Da kommt es einen manchmal vor, als ob man sich die Crème de la crème des schlechten Geschmacks rausgesucht hätte.
Uns wurden manchmal Texte zugemutet, bei denen ich mir dachte, dass selbst Sokrates wohl freiwillig das Gift getrunken hatte. Ok, ich übertreibe... aber trotzdem.. diese Texte sind so dermaßen langweilig schlecht.. ich weiß wieder warum ich nicht Germanistik studieren sollte. Stimmt, es ist ja auch wieder Geschmackssache.. aber es ist so langweilig etwas zu folgen, das schon Jahr für Jahr weitergereicht wird. Und man kommt irgendwann zu einem Fazit: Es ist langweilig. Es ist aus der Mode...(nein, die neuzeitlichen Werke sind auch nicht alle besser, aber sie passen in das heutige, kleinkarierte Hirn..)

Und wozu sollte man eine Kritik kritisieren? Hat das denn überhaupt noch einen Sinn? Ich sitze also da und kritisiere die Kritiken anderer Leute, denen es (nach eigener Aussage einer Kritik über Kritiken, die wir gerade kritisieren) sowieso am Allerwertesten vorbei geht.
Bitte? Danke...

Interpretation ist ja noch ganz gut. Obwohl ich nicht glauben kann, dass jeder Autor sich das genau so vorstellt, wie manche es gern interpretieren wollen. Schließlich könnte ich auch das Blaue vom Himmel erdichten.. aber wenn ich Autor wäre.. ich würde schreiben, was ich fühle, was ich denke und was ich einfach auf Papier fassen will, damit es mir niemals verloren gehen wird. Ich rechne mir doch niemals aus, was jedes kleine Detail in einer meiner Geschichten und Gedichte für Folgen und Konsequenzen haben könnte.. ich glaube, manche Herren und Damen würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie hören, was man alles in ihre Werke interpretieren. *lach*
Darum sage ich nur eins:

Ein Gentlemen genießt und schweigt.

8.12.07 23:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog